Bayerischer  Jagdschutz- und    Jägerverband München e.V. 
 Kreisgruppe München im Bayerischen Jagdverband e.V. 

Ablauf der Jägerprüfung

Die staatliche Jägerprüfung wird 4 x jährlich durchgeführt und ist in 3 Abschnitte gegliedert.
Anmeldung zur Jägerprüfung ca. 4 Wochen vor der Prüfung.
Hierzu müssen Bestätigungen nachgewiesen werden für:

  • 60 Std. Theorie
  • 60 Std. Praxis
  • Schießen auf den laufenden Keiler
  • Kurzwaffenschießen
  • Beschuss von 250 Wurftauben mit 3 Treffern innerhalb einer 10er-Serie
  • Besuch eines Schießkinos

1. Schriftlicher Teil
Beantworten von 100 ausgewählten Fragen aus dem amtlichen Fragenkatalog zur Jägerprüfung in Bayern, von denen 75 richtig beantwortet werden müssen.

  • Biologie der Wildarten
  • Jagdwaffen, Jagd- und Fanggeräte
  • Wildhege, Jagdbetrieb und jagdliche Praxis
  • Jagdhundewesen
  • Rechtliche Vorschriften
  • Naturschutz, Landbau, Forstwesen, Wild- und Jagdschadenverhütung

Nach bestandener schriftlicher Prüfung erfolgt 2 bis 3 Wochen später die

2. Mündliche Prüfung

in den gleichen Fächern wie die schriftliche Prüfung

Nach bestandener mündlicher Prüfung erfolgt die

3. Schießprüfung
mit folgende Prüfungsinhalten:

  • Handhabung und sicherer Umgang mit Lang- und Kurzwaffen
  • Büchsenschuss auf die Rehbockscheibe (100 m) davon 2 Schuss sitzend aufgelegt und 2 Schuss stehend angestrichen.

Gefordert werden hier mindestens 3 Treffer im Bereich des 8er Rings und besser.

Die Erlangung der erforderlichen Leistungen im Schrotschießen erfolgt bereits während der Ausbildung.


E-Mail
Anruf
Infos